40. Großauheimer Kurzstreckenregatta

Am 15. und 16.09.2012 fand wieder die traditionelle Kurzstreckenregatta des Ruderclub "Möve" statt. Auf der heimischen Strecke am Main konnten sich die Ruderer des RCM in verschiedenen Wettkämpfen beweisen. Da auch das Wetter mitspielte war die Regatta ein voller Erfolg.

Regatta_AuheimDas Wochenende sollte die letzte Standortbestimmung für die Hessenmeisterschaften am 29./30. September in Eschwege sein. Gegen starke Konkurrenz setzte sich wieder einmal Wiebke Hanack in ihren Einerrennen durch und machte sich damit zu einer der Favoritinen im schweren Kindereiner in Eschwege. Laura Meier, die immer besser in Fahrt kommt, musste sich am Samstag im schweren Einer der Konkurrenz knapp geschlagen geben, überraschte aber am Sonntag im leichten Einer mit einem Sieg gegen die 4. der deutschen Meisterschaften im leichten Doppelzweier. Dieses Ergebnis bestätigt den Aufwärtstrend und die gute Aufbauarbeit von Trainer  Max Schreiber. Ebenso siegte der Mädchendoppelvierer mit Wiebke Hanack am Schlag, Kathrin Rehner, Iris Slaghuis, Jaqueline Rehner und Stm. Remig Halama und wird dann in Eschwege gut vorbereitet auf die Sieger des diesjährigen Bundeswettbewerbs treffen. Iris Slaghuis und Katrin Rehner siegten im schweren Doppelzweier der 14- jährigen. Die Siegerinnen des Bundeswettbewerbes sind also auch in Eschwege zu den Favoriten zu zählen.

Der Doppelzweier Laura Meier / Hannah Greenfield siegte am Samstag im leichten Doppelzweier der B-Juniorinnen, mussten sich am Sonntag aber knapp geschlagen geben. Ebenso erfolgreich war der Mix-Doppelzweier Laura Meier und Morris Rayer.  Mit seinem Partner Tobias Glotzbach fuhr Morris Rayer auch im Doppelzweier der leichten B- Junioren zum Sieg.

Erstmal waren auch die jüngsten im Doppelzweier unterwegs. Remig Halama und Marc Howe fuhren ein beherztes Rennen und wurden mit einem Leistungsklassensieg belohnt.

Das Highlight des Wochenendes aber war der sogenannte Stadtachter. Hier wird zwischen den Hanauer Rudervereinen die Stadtmeisterschaft ausgefahren. Alle Vereine waren vertreten und die Zuschauer am Ufer fieberten dem Rennen entgegen. Bis zur Streckenhälfte war es ein Kampf auf Augenhöhe, dann aber setzte sich der Achter aus Großauheim ab und siegte mit einer Bootslänge Vorsprung vor den  Booten der  Hanauer Rudergesellschaft und des Ruderclubs Hassia.

Die Ergebnisse des Wochenendes lassen die Rennruderabteilung zuversichtlich nach Eschwege schauen, wo zum Saisonabschluss um Gold, Silber und Bronze gekämpft wird.

Logo