Regatta Auheim 2015

 

Auheim67 Vereine und Renngemeinschaften mit 406 Ruderer und Ruderrinnen in 732 Boote hatten am Meldeschluß pünktlich Ihre Meldungen abgegeben. Diese kamen aus dem Rhein-Main-Gebiet, aus dem Rhein-Neckar-Gebiet, von der Mosel, aus Mittel – und Nordhessen und vom bayrischen Untermain. Damit konnten wir das gute Meldeergebnis aus dem vergangenen Jahr sogar noch etwas übertreffen. Der Regattaausschuß war ausgesprochen zufrieden, unsere Regatta hat nach wie vor einen guten Zuspruch. Vermisst wurden allerdings Meldungen zu den offiziellen Achterrennen, diese fielen leider alle aus. Lediglich der Hanauer Stadtachter konnte, wie jedes Jahr an unserer Regatta ausgefahren werden. In diesem Traditionsrennen konnte der Möve–Achter, er ist seit 2009 ungeschlagen, seinen Titel wieder verteidigen, vor der Hassia und der HRG.

Leider war uns Petrus nicht wohlgesonnen, am Samstag gab es immer wieder heftige Regenschauer und auch der Sonntag war nichts für Sonnenanbeter. Entsprechend war auch die Anzahl der Zuschauer. Das tat aber der guten Stimmung nichts und die Rennen wurden oft lauthals von den Fan's begleitet. Sah es einige Tage vor der Regatta noch auf einigen Dienstplänen etwas dünn aus, konnten doch noch genügend Helfer aktiviert werden. Sie sorgten wieder dafür, dass alles wie gewohnt reibungslos ablief. Auch an den Tagen vor der Regatta und nachher wurde mit viel Einsatz gewerkelt. Dafür bedankt sich der Vorstand und der Regattaausschuß herzlich. Wir können darauf stolz sein, dass wir eine solche Großveranstaltung organisieren und durchführen können.

Nach der Regatta ist bekanntlich vor der Regatta und so freuen wir uns bereits auf die 44. Großauheimer Kurzstreckenregatta in 2016.

Logo