Regatta Würzburg 2014

Mit zwei Vierern machte sich zum Jahresabschluss eine kleine Delegation der ‚Möve‘ auf den Weg zur traditionellen Langstreckenregatta in Würzburg. Bei sommerlichen Temperaturen und vor einer wunderschönen Kulisse aus Weinbergen musste man sich zunächst die 4500m bis zum Start gegen die Strömung quälen, um sie dann im Renntempo im 30-Sekunden-Abstand gegen die Konkurrenz wieder zurückzurudern.

WuerzburgAls erstes war der Senior-Mix-Doppelvierer ohne an der Reihe. Alexander Wenzel, Christina Haus, Sophie Müller und Spontan-Ersatzmann Ulrich Vollmer aus Würzburg gingen als erste über die Strecke und ließen keines der vier Gegnerboote herankommen, sodass am Ende mit einem 15-Sekunden-Vorsprung der Sieg eingefahren werden konnte. Kurz darauf ging der Masters-Mix-Doppelvierer mit Birgit Wrede, Stefanie Thum, Sebastian Baus, Andreas Thiem und Steuermann Elias Eisenschmidt (HRG) an den Start. Als drittes Boot gestartet, konnte die Crew die zwei Gegnerboote aus Limburg und Frankfurt etwa bei Streckenhälfte sogar überholen und siegte am Ende mit einer Minute Vorsprung vor dem zweiten Boot.

Wieder angelegt wurde sich zunächst bei Weißwurst, Kürbissuppe und Kuchen gestärkt und anschließend die Medaillen und Bocksbeutel entgegengenommen.

Logo