JtfO Wiesbaden 2014

 

WiesbadenAm 19. und 20. Juli fand der Landesentscheidt „Jugend trainiert für Olympia“ in Wiesbaden statt. Zwei Boote der Karl-Rehbein-Schule konnten sich für das Bundesfinale im September in Berlin qualifizieren. Der WK III Vierer mit Lisa Holbrook (Möve), Shirin Dragusha, Marie Roiner, Johanna Herget und Steuermann Felix Becker (alle Hassia) erreichte im Vorlauf deutlich den ersten Platz. Im Finale siegte der Vierer um Holbrook ebenso überlegen vor der Schillerschule Frankfurt und konnte somit die Tickets für das Bundesfinale in Berlin lösen.

Der WK II Vierer mit Emma Samek (Möve), Allegra Gärtner, Charlotte Meinen, Daria Viel und Steuermann Patrick Möbs (alle Hassia) gewann ebenfalls souverän die Vorläufe im Renn- und Gigboot. Im Finale des Rennboots belegte der Vierer um Möve-Ruderin Samek den ersten Platz. Somit konnte sich die Mannschaft genauso wie das jüngere Boot die Starterlaubnis beim Bundesfinale in Berlin sichern. Das Finale im Gigboot konnte die Mannschaft mit einem zufrieden stellenden zweiten Platz hinter dem Boot aus Weilburg abschließen.

Logo