Regatta Bamberg 2014

 

Die Erwachsenen der Vereins-Wettkampfebene und einige Junioren fuhren zur 52. Bamberger Regatta, ausgetragen auf dem Main-Donau Kanal. Für die Junioren waren 1500m und 1000m Rennen im Angebot, für die Erwachsenen und die noch Älteren galt es, die 1000m Strecke zu überwinden. Das Wetter war top, allein der gleichmäßige Gegenwind war nicht allzu hilfreich. Alle waren mit der Strecke zufrieden, bei der im Abstand von 250m (gefühlte 400m) auf Schildern die Restdistanz angezeigt wurde. Für Zuschauer ist der Regattaplatz ideal, wenn man sich mit anfeuernden Betreuern, die auf dem Fahrrad durch die Menge Rennen begleiten müssen, arrangiert.

BambergRaphael Reiss siegte in seinem Einer-Rennen und zudem zusammen mit Daniel Thiem im 2x am Samstag, während die Übrigen sich mit zumeist 2.Plätzen begnügen mussten.  Für einige erwachsene Möven waren es die ersten 1000m-Rennen seit Jahrzehnten und wir waren sehr gespannt auf den Ablauf. Die fast ausschließlich süddeutsche Konkurrenz war recht flott unterwegs und wir kamen bald dahinter, dass die so etwas an fast jedem Wochenende machen.  

Die Zweier Birgit Wrede und Sophie Müller (SF 2x A), Stefanie Thum und Peter Halama (MM 2x C) wurden jeweils Zweite, Birgit Wrede und Stefanie Thum (MW 2x C) mussten sich mit dem 3. Platz begnügen.

Einziges Großboot im Gepäck war der Männer 4x- A, wobei Pius Reuling sein Debüt im Team mit Daniel, Raphael und Alexander Wenzel gab, hier sprang der 3. Platz von 4 Booten heraus, aber die Mannschaft war damit und mit Pius´ Einstand durchaus zufrieden.

Nach einer kühlen Nacht im Zelt wurde ausgiebig gefrühstückt, der Eine oder Andere verschwand zwischendurch für ein Rennen und so kamen am Sonntag nach und nach 5 Siege zustande. Johannes Wrede, Daniel, und Raphael machten ihre Siege in Einern klar, sowie die beiden letztgenannten noch einen MM 2x.

2.Plätze gab es für Johannes Höfling im JM1x und die Pärchen Konst und Alex im SM 2x A, sowie Konsti und Peter im SM 2x A LG trotz "Haxendiät" am Samstag.

Zum krönenden Abschluss waren Pius und Morris im JM 2x A LG auf der 1500m Strecke überlegen erfolgreich, bevor flink alles Material reisefertig gemacht wurde.

Bis zur A3 lief es dann auch noch sehr gut...

 

Logo