Regatta Werder 2018

Werder 2018Nachdem uns das DRV Masters Championat im vergangenen Jahr so gut gefallen hat, wollten wir in diesem Jahr erneut in unserer Stammbesetzung mit Kerstin Büttner (HRC Hassia), sowie den Mövianierinnen Christina Haus, Birgit Wrede und Stefanie Thum die Rennen im Doppelvierer der Altersklassen A, B und C bestreiten. Leider verletzte sich Kerstin vor der Regatta, so dass Ersatz angesagt war.

Zum Glück konnte Manuela Damm vom WSV Offenbach-Bürgel den Vierer für die Rennen der Altersklasse C und B komplettieren und sorgte auch in der Altersklasse A für sehr sympathischen und schlagkräftigen Ersatz in Form von Babora Varekova. Unmittelbar nach Ankunft und leckerem Essen beim Italiener öffnete der Himmel seine Schleusen mit allem Drum und Dran: Gewitter und Starkregen vom Feinsten...

Dafür war am Samstag – trotz anderslautender Vorhersage – das Wetter beständig! Als erstes stand der Doppelvierer in der Altersklasse A an, den wir gemeinsam mit Barbora gestalten durften. Die Renngemeinschaft Hellas Offenbach/Germania Frankfurt war einfach superschnell und wir kamen – in angemessenem Abstand – als Zweite über die Ziellinie. In der Altersklasse C gab es zwei Abteilungen und dieses Rennen konnten wir gemeinsam mit Manuela Damm siegreich gegen Rgm. Potsdamer RC Germania, RG HANSA und Schweriner RG von 1874/75 gestalten.

Am Sonntag durfte Steffi dann noch im Masters-Frauenachter der Altersklasse D an den Start. Nachdem bereits ihr allererstes Rennen seinerzeit im Mädchen-Achter verloren ging, war beim allerersten 1000 m-Rennen in einem Riemen-Boot nicht mit einem Sieg zu rechnen. Bei fünf Achtern reihte sich die Renngemeinschaft mit Berliner RV „Welle-Poseidon“, Bernburger RC , Eisenbahnsportverein Schmockwitz, Abt. Rudern, Neuköllner RC Berlin, Potsdamer RC Germania, RC Möve Grossauheim und WSV Offenbach-Bürgel (ja, wieder mit Manuela Damm) auf dem dritten Rang ein. Im Doppelvierer der Altersklasse B bekamen wir es gemeinsam mit Manu in vollem Feld wieder mit der Renngemeinschaft Hellas Offenbach/Germania Frankfurt zu tun und einigen anderen starken Gegnern. Dieses Rennen beendeten wir dieses Mal auf Rang drei, dieses Mal näher an den nicht zu schlagenden Gegnern aus Offenbach/Frankfurt und nur 3 Zehntel hinter der Rgm. Belvoir RC, Erster Kieler RC von 1862, RV Baden, GG HANSA.

Ganz sicher planen wir nächstes Jahr die Masters-Regatta in Werder wieder ein! Die Regattastrecke und die Umgebung ist einfach superschön und die Leute so supernett!

Logo